Skip to main content

Ignazio Pisana

Ignazio Pisana wurde 1967 in Ispica (Italien) geboren und schloss 1989 sein Studium am Conservatorio A.Corelli in Messina ab. Darauf folgte das Staatsexamen zur Lehrbefähigung in der Provinz Como. 1991 wechselte er zu Georg Zeretzke an die Hochschule der Künste nach Berlin, wo er auch Unterreicht im Fach Kammermusik bei Bruno Giuranna erhielt.

1997 bestand er sein Konzertexamen mit Auszeichnung, und seine Interpretation des Klarinettenkonzerts von Carl Nielsen fand sowohl beim Publikum als auch bei der Presse ausserordentlich grossen Anklang. Konzertreisen führten ihn als Solist und Mitglied verschiedener Ensembles in viele Länder Europas, nach Korea und nach Südamerika.

Von 1993 bis 1997 war er Mitglied des Ensembles United Berlin, mit dem er drei CDs einspielte. In dieser Zeit wirkte er regelmässig bei anderen Ensembles für Neue Musik mit. Als Gast war er u. a. in den Orchestern der Deutschen Oper Berlin, des Mitteldeutschen Landestheaters Wittenberg, des Opernhauses Zürich, des Stadttheaters Bern sowie im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und im Berner Sinfonie Orchester tätig.

Ignazio Pisana war Stipendiat der Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“ und produzierte als Solist und Kammermusiker vielfach für deutsche und internationale Rundfunk- und Fernsehanstalten (DeutschlandRadio, SFB, NDR, ORB, DRS).
Seit 1997 lebt er in der Schweiz, wo er Solo-Klarinettist im Sinfonieorchester St.Gallen ist und das Kammermusikrepertoire seines Instruments u. a. mit dem Carmina Quartett, dem Amar Quartett, dem Casal Quartett, dem Amati Quartett, dem Offenburger Streichtrio, Christoph Schiller, Peter Solomon und Ulrich Koella pflegt.

Er war Dozent an der Musikschule Berlin-Zehlendorf sowie am Conservatorio della Svizzera Italiana in Lugano und an der Musikakademie St.Gallen. Seit 1998 unterrichtet er an der Musikschule der Stadt St.Gallen und seit August 2010 an der Kantonsschule Trogen.

Langjährige Erfahrung als Juror bei verschiedenen Institutionen (u.a. ZhdK, Thurgauer Musikwettberwerb, Kiwanis Musikwettbewerb).